Aufregung um mög­liche Fleischsteuer

Leserbriefe / 18.08.2019 • 17:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Zum VN-Bericht vom 14. August:

Von der „Liste Jetzt“ hört man nicht viel, aber deren Vorschlag zur Erhöhung der Mehrwertsteuer trifft voll meine Zustimmung. Ja, es wird viel zu viel Fleisch konsumiert – ich beobachte es in meinem Umkreis, in Restaurants, überall werden hauptsächlich Fleischspeisen angeboten. Und wie im Artikel erwähnt, trägt die Landwirtschaft für ein Viertel der vom Menschen verursachten Ausstöße von Treibhausgasen bei. Ein Herr Landwirtschaftskammerpräsident lehnt das natürlich ab und verweist auf die „Anderen“; die sollen gefälligst was gegen den Klimawandel unternehmen. Kohle, Öl, Gas seien die Hauptverantwortlichen. Aber wehe es kommt der Vorschlag für höhere Benzin- und vor allem dringend notwendige Dieselpreiserhöhungen. Da schreit dann gleich die Industrie, kommt nicht in Frage, die „Anderen“ …. eh schon wissen. Und die Herren Politiker, statt Mut zu zeigen, richten sie sich selbstverständlich nach ihren Klienten, je nach Farbe der Partei. Da geht es nur um Wählerstimmen, alles andere ist uninteressant. Ja, genau so fahren wir den Karren an die Wand, und der Klimawandel wird nicht aufzuhalten sein, sehr traurig.

Regine S. Kumar, Schruns