Intensivwahlkampf Herbst 2019

Leserbriefe / 05.09.2019 • 16:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der österreichische Wahlkampf ist in vollem Gange.APA
Der österreichische Wahlkampf ist in vollem Gange.APA

Die Urlaubszeit ist vorbei, der Wahlkampf ist voll in Schwung gekommen. Am vergangenen Montag war der Politiker Kurz bei den Sommergesprächen. Auch die Frage der Wahlkosten war ein Thema. Vor nicht allzu langer Zeit hat sich Herr Kurz auf die Frage, warum die beschlossenen Wahlkosten 2017 von der ÖVP um fast die Hälfte überschritten wurden, geäußert dass das eine Bagatellsache ist. Er hat am Montag weiter erklärt, dass das auch von der ÖVP kürzlich beschlossene Gesetz über die Wahlkampfkosten sehr löcherig ist und vieles am Gerichtshof vorbeigeschleust werden kann. Für was sollen wir noch wählen? Für welche Partei steht ein Herr Kurz, ist er Führer der Liste Sebastian Kurz (türkis) oder der ÖVP (schwarz). Am Dienstag war der Militärkommandant Konzett bei Neustädter. Auch er berichtet über die finanzielle Aushungerung des Bundesheeres. Herr Kurz hat sich am Montag auf die Frage wegen der problematischen finanziellen Situation des Verteidigungsministeriums dahingehend geäußert, dass das Notwendigste gemacht werden muss. Das Geld muss für andere Bereiche verwendet werden. Für mich ist in Österreich nicht nur die FPÖ ein Problem. Es wäre auch zu wünschen, dass man sich Gedanken über die voraussichtlich größte Gruppe, „Nichtwähler“ macht und sie nicht nur auf die Seite ausblendet.

Armin Meusburger , Egg