S 18 – Schritt in die

Leserbriefe / 10.10.2019 • 18:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
VN-Bericht vom 9. Oktober 2019.
VN-Bericht vom 9. Oktober 2019.

Vergangenheit

Die S 18 soll gebaut werden. Hunderte Millionen Euro werden investiert, um bislang unbebaute Flächen zu versiegeln und einen neuen Verkehrsweg für Autos zu schaffen. Gleichzeitig sollte Österreich auf erneuerbare Energien setzen und versuchen, großflächig das Netz öffentlicher Verkehrsmittel auszubauen, um die Treibhausgasemissionen stark zu reduzieren. Da ist der Bau neuer Straßen, speziell von Großprojekten wie der S 18, ein Schritt und eine Investition in die verkehrte Richtung. Klimaschädliches Verhalten wie Autofahren darf nicht immer noch mehr gefördert werden. Einzelpersonen haben oft keine Wahl, als das Auto zu nehmen, doch das kann sich ändern. Wenn hunderte Millionen statt in Projekte wie die S 18 in den Ausbau des öffentlichen Verkehrs investiert werden, wird die Benutzung attraktiver und die bestehenden Straßen werden ebenfalls entlastet.

Johannes Hartmann,

Rankweil