Überfall der Türken in Syrien

Leserbriefe / 17.10.2019 • 18:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Hochbezahlte Spitzenpolitiker der EU fahren in gepanzerten Autos, bewacht von Leibwächtern, wohnen in abgesicherten Wohnvierteln, feiern Partys mit feinstem Essen und Getränken. Währenddessen sind 100.000 unschuldige Menschen in unwirklichen Landschaften auf der Flucht. Diese Menschen wissen nicht, wo sie etwas zu essen und trinken organisieren sollen. Sie wissen nicht, wo sie mit ihren Familien in Sicherheit schlafen können. Die türkische Armee bombardiert Wohngebiete. Zivilisten sterben im Bombenhagel. Kinder werden ermordet, kurdische Frauen vergewaltigt, die Männer gefoltert und abgeschlachtet. Die hilflosen, überforderten Politiker der EU tun weiterhin nichts. Im Gegenteil, es fließen weiterhin Millionen an Steuergeldern in die Türkei, statt Sanktionen zu setzen. Verbietet Flüge von türkischen Flugzeugen in die EU! Ihr Politiker habt nach dem Zweiten Weltkrieg versprochen, solche Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit aller Macht zu verhindern. Ihr erinnert euch: „Polen hat heute Nacht zum ersten Mal auf unserem eigenen Territorium auch mit bereits regulären Soldaten geschossen. Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen! Und von jetzt ab wird Bombe mit Bombe vergolten!“ Bei Erdogan genügt die Lüge: „Alle Kurden sind Terroristen!“ Wie lange wollt ihr Politiker noch warten? Müssen weiterhin Tausende Kinder sterben, bis ihr endlich eure Arbeit macht?

Peter Wagner,

Dornbirn