Weltuntergangssekte

Leserbriefe / 18.10.2019 • 18:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Herr Hofer hat in der Sendung ZiB2 wieder einmal sein wahres Gesicht gezeigt. Schon im Wahlkampf hat er Fräulein Thunberg und ihre Aktivitäten lächerlich gemacht. Jetzt auch noch die Grünen als Weltuntergangssekte zu bezeichnen, zeigt einmal mehr, wie altmodisch und verbohrt diese Partei ist. Abgesehen davon, dass sie immer noch leugnen, dass der Klimawandel durch unsere Lebensweise verursacht wird, wurden unter den Blauen sinnlose Gesetze beschlossen, wie Tempo 140 auf einer Teilstrecke der A 1 sowie die Abschaffung des Nichtraucherschutz-
gesetzes. Auch setzt diese Partei immer noch auf den Ausbau von
Autobahnen und Straßen, statt dieses Geld in den Ausbau der Bahn und der öffentlichen Verkehrsmittel zu investieren. Ein Blick nach Norwegen zeigt uns auf, wie man in Zukunft unsere Welt und unser Klima retten kann. Aber mit ewiggestrigen Denkweisen wird das nicht gelingen. Auch die immer wieder getätigten Argumente, dass Österreich zu klein sei, und die Schuld den Chinesen und Indern zu geben, ist einfältig und entbehrt jeglichem Hausverstands. Ich hoffe, dass immer mehr Europäer diesen Rechtspopulisten eine Absage erteilen, die eigentlich nur darauf bedacht sind, sich zu bereichern, wie uns die Familie Strache gezeigt hat. Sie schrecken nicht einmal zurück, unsere Heimat zu verkaufen.

Sigi Preissegger, Klaus