Einbrüche in
Wohn­anlagen

Leserbriefe / 06.11.2019 • 17:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Immer wieder kommt es vor, dass eingebrochen wird. So wie in der vergangenen Woche wurde in einer Wohnanlage in Sulz am Vormittag im dritten Stock eingebrochen und verschiedene Wertsachen gestohlen. Gott sei Dank, dass der Besitzerin, die einen Augenblick die Wohnung verlassen hatte, nichts passiert ist, obwohl noch vier Türen im gleichen Stock sind. Vielleicht nützt eine gute Info seitens der Verwaltung der Wohnanlagen durch Aushänge, um auch den Vermietern Bescheid zu geben. Müssen wir uns als anständige Bürger fürchten oder muss etwas Gröberes passieren (sogar schon am Tage)? Eine nützliche Info in den VN wäre sicherlich für die Bürger sehr gut, damit sie wissen, wie gehandelt werden muss. Sicherheitskameras sind scheinbar verboten, aber ich glaube, das Gesetz stammt noch aus der Jahrhundertwende. Heute haben wir eine andere Welt und somit müsste man dieses Gesetz überdenken! Ein kleiner Anstoß kann oft helfen.

Helmut Zanetti, Sulz