Unsinnige Praktiken

Leserbriefe / 21.11.2019 • 17:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Politik bezeichnet die Regelung der Angelegenheiten eines Gemeinwesens durch verbindliche Maßnahmen und Entscheidungen. Glücksspielunternehmen treffen Maßnahmen und Entscheidungen, die nur wenigen zugute kommen. Die Leistung der Politik für das Gemeinwesen ist hier gleich null! Glücksspiele sind grundsätzlich zu hinterfragen! Volksvertreter sollen Maßnahmen und Entscheidungen treffen, die ein Volk stärken. Wenn in diesen Unternehmen überflüssige Posten gegen Gefälligkeiten verteilt werden, wird ein Sittenbild offenbar, das verdreht, verlogen und verdorben ist. Wann werden endlich die oben bezeichneten verbindlichen Maßnahmen und Entscheidungen getroffen, um diese Praktiken der öffentlichen Ächtung und Bestrafung zuzuführen? Ein weiterer Ausschuss ist unnötig, da nur allzugut bekannter Müll aufbereitet werden würde. Ein Ausschuss mit dem Ziel, Verzicht aller Parteien auf diese unsinnigen Praktiken, wäre das bessere Mittel und würde unsere kostbaren Steuergelder und die von uns bezahlten Politiker sinnvoller verwendet wissen. Zu diesen Dingen sollte das Volk befragt werden! Wie kann ein Bürger über ein Grundeinkommen entscheiden, wenn er die Auswirkungen dieser Entscheidung nicht erkennen kann?

Doris Hämmerle, Lustenau