Balsam für die Seele

Leserbriefe / 12.01.2020 • 19:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Der Brief von Pfarrer Helmut Rohner war für mich eine Freude, so können die Menschen den Sinn des letzten Abendmahls besser verstehen, oder den Satz „Wo zwei oder drei in meinem Namen zusammen sind, bin ich mitten unter Ihnen“. Das Mahl war wohl ein Symbol dafür. Wenn wir uns bemühen, nach den Zehn Geboten und der Bergpredigt zu leben und uns in seinem Geiste versammeln, gibt es keine Privatmeinung. Dann ist er in unserer Mitte, und wir brauchen keinen Mittler, dann spricht er in unsere Herzen. In den letzten 40 Jahren hat der Herr seine Lehre neu gegeben – in Schrift und Ton für jeden verständlich. Das ist ja auch in der Bibel schon angekündigt. Noch einmal herzlichen Dank an Herrn Pfarrer Rohner.

Martin Falter, Lustenau