Im Jetzt
angekommen?

Leserbriefe / 12.01.2020 • 19:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ziemlich verärgert von der politischen Kleinmünzerei, die einem in den agressiven Reden vieler FPÖ-Politiker entgegenschlägt, frage ich mich, ob diese Partei die Zeichen der Zeit erkannt hat. Wie kann man, wohl wissend, dass Österreich seine Klimaziele verfehlen wird, rein wirtschaftliche Interessen hochhalten und dem Regierungsplan Autoverkehrsfeindlichkeit und „Greta‘schen“ Umweltwahn (Herbert Kickl) vorwerfen? Will die FPÖ von den Dividenden abbeißen und die Finanzprofite essen, wenn unser Planet endgültig ruiniert ist?

Mag. Thomas Thurnher, Dornbirn