Grüne haben ihre

Leserbriefe / 14.01.2020 • 17:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Seele verkauft

Zum Kommentar „Die Grünen sind nicht so“ von Johannes Huber, VN vom 11. 1. 2020:

In zwei Positionen gebe ich dem Autor recht, die Grünen haben gelernt, vieles hinzunehmen und sind – solange sie ihre Klimapolitik betreiben dürfen – dabei. Doch sie haben ihre Seele verkauft, und Prinzipien, für die sie auf die Straße gegangen sind, wurden umgestoßen. In der ersten Nationalratsitzung sagte Herr Kickl, dass er sich jetzt schon freue, wie die grüne Abgeordnete das alles umsetzen werde (Schubhaft, Abschiebung usw.), wo doch die Grünen die Sonntagsdemostration massiv unterstützt haben. In der Landespolitik leben die Grünen von ihrem 1-Euro-Ticket pro Tag für Bus und Bahn, und das andere wird von der ÖVP diktiert. Das hat im Land folgende Folgen: Verkehr, Schulsystem und Gesundheit (Ärztemangel) leiden darunter, wenn das in Österreich passiert, und die ÖVP kann dasselbe Spiel ohne einen Partner machen, der ihr auf die Finger schaut. Dann sehen wir in eine schwarze Zukunft, und die Schönrederei von Kommentator Johannes Huber kann nicht darüber hinwegtäuschen.

Ernst Scheiterbauer, Frastanz