Zwei bis vier

Leserbriefe / 10.11.2020 • 18:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Wochen zu spät

Die Zahlen sind alarmierend und dramatisch, was die Auslastung unseres Gesundheitssystems betrifft.Die seit knapp einer Woche geltenden Regelungen hätten viel früher getroffen werden sollen – wir haben

zwei bis vier Wochen zu spät reagiert. Obwohl beim betrachten der bisherigen Pandemien jedem klar werden konnte, dass weitere Wellen folgen werden. Wir waren im Sommer zu sorglos und im Herbst trotz der vielen Expertenmeinungen und der unzähligen Warnungen und Ankündigungen schlicht und einfach mit den neuen Regelungen zu spät dran. Was nun? So schnell wie möglich eine weitere Verschärfung der Maßnahmen und endlich eine härtere Durchsetzung und auch Bestrafung der Unbelehrbaren. Es darf einfach nicht sein, dass ca. 90 Prozent der Bevölkerung darunter leiden muss, wenn sich zwischen fünf und zehn Prozent der Mitbürger einfach nicht an die Verordnungen halten. Da Schadenersatz nicht durchsetzbar sein wird, sollten wenigstens die Strafen bei Nichtbeachtung endlich drastisch erhöht werden.

Robert Hofer, Bregenz

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.