Coronapandemie –

Leserbriefe / 12.11.2020 • 18:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

alles steht wieder still

Die massiven Einschränkungen wegen des Coronavirus bringen alle Bereiche der Wirtschaft, der Gastronomie, der Kultur- und Sportvereine, alle Heime und Sozialzentren, die Ärzteschaft und Krankenhäuser, alle Beriche des täglichen Lebens in größte Bedrängnis. Alles steht wieder still. Die damit zusammenhängenden Einschränkungen sollten nicht in Wien getroffen werden und auch nicht für alle gelten. Es gibt Gemeinden, die haben keine Infizierten. Diese Gemeinden von Wien aus auf „null“ zu stellen, ist nicht verhältnismäßig. Hier sollten die Bürgermeister zuständig werden und das letzte Wort haben. Wie kann Wien zum Beispiel Bürserberg, Damüls oder Schröcken (0 Infizierte, Stand 11. 11.) Menschen im Hause festhalten wollen, wenn mir auf der Straße, im Geschäft oder im Gasthaus kein Infizierter begegnen kann?

Hugo Mayer, Egg

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.