Der grüne

Leserbriefe / 18.11.2020 • 17:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Wirtschaftsmanager

Nach Meinung vieler Vorarlberger Arbeitnehmer ist Herr Rauch schon deutlich zu lang Empfänger öffentlicher Gelder, die gerade jetzt nur noch von den letzten geöffneten Betrieben Österreichs finanziert werden. Ebenso viele bedeutende Stimmen sind der Meinung, dass er an Realitätsverlust leidet und nicht weiß, wie es in der Wirtschaft momentan zugeht, und erst noch nicht, wie es nach dem kommenden März zugehen wird. Tausende Gewerbetreibende und Arbeitnehmer bangen um eine gesicherte Zukunft und greifen nach jedem noch so kleinen Auftrag, der eine kleine Hoffnung auf bessere Zeiten bedeutet. Herr Rauch als Landesrat möchte die Industrie schließen? Wie weltfremd ist jemand, der solche Pläne hat? Er als steuergeldverbrauchender Politiker hat es in diesen Zeiten besonders nötig, sich in unserem sauberen Ländle als Schmutzfink aufzuführen. Die grüne Fraktion im Landhaus ist hier besonders geeignet, denn auch ein Parteimitglied seiner Fraktion absolvierte einen Monsterurlaub in der Coronazeit. Diese Grundlagen kann sich nur das Land Vorarlberg als Arbeitgeber erlauben. LH Wallner wäre gut beraten, sich Gedanken über einen Fortbestand mit den Grünen als Koalitionspartner zu machen, bevor ihm bei der nächsten Wahl eine unangenehme Rechnung präsentiert werden könnte.

Stephan Schmidinger, Hard

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.