Glücksgefühl

Leserbriefe / 25.11.2020 • 17:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

In den VN vom Freitag, 20. 11. 2020, habe ich eine Doppelseite Leserbriefe mit zunehmendem Unbehagen studiert. Chaostage … Viren … Intensivbetten … Covid19 … Politiker first … Maskenpflicht … Ungleichheit … Fehler. Dem gegenüber möchte ich ein Zitat eines lieben Menschen, welcher mit offenen Augen durchs Leben und die Natur geht, hier anmerken: „Es kummt mir fast vor, als ob ma durchs schöne Wetter und Natur kle entschädigt würd – es ist traumhaft dussa.“ Ich, ein 67-jähriger „Risikomensch“ würde mir wünschen, eine der zwei Doppelseiten in den VN mit den verbleibenden Tributen wie Sonne, Natur, kleines Glück, Zufriedenheit zu schmücken. Die Realität ist mir durchaus bewusst, jedoch braucht der Leser gerade in diesen ungewohnten Zeiten auch Zuversicht, Glaube an bessere Zeiten, Freude am Leben und auch ein fröhliches, lautes Lachen schadet nicht. Ich denke da auch an die Menschen, welche nicht mehr mobil sind, welche gerne noch die Zeitung lesen, manchmal das einzige Highlight, da braucht es echt eine Seite ausgefüllt in großen Buchstaben mit Zuversicht und tröstlichen Worten. Wohin sind diese positiven Leserbriefschreiber entschwunden?

Maria Luise Thöny,

Hohenems

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.