Menschenverachtend

Leserbriefe / 15.04.2021 • 19:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Zum Leserbrief „Regenbogen in alle Kirchen“ vom 10.4.21 von Dr. Peter Huemer:

Eine Antwort auf den menschenverachtenden, vulgarisierenden und äußerst empörenden Leserbrief, der die liberale Haltung einiger Kirchengemeinden gegenüber gleichgeschlechtlichen Paaren attackiert. Das Römische Reich und die griechischen Poleis gingen sicher wegen ihrer freizügigen Haltung gegenüber homosexuellen Paaren unter! So auch Österreich-Ungarn, welches bekanntlich wegen dem berühmten LGBTQ+ Aktivisten von Sarajevo seinen Kronprinzen verlor. Reiche, Zivilisationen und Staaten kollabierten aus verschiedensten Gründen, wie Korruption, Misswirtschaft oder politische Unruhen, aber eine zunehmende Akzeptanz gleichgeschlechtlicher Beziehungen ist sicherlich keiner davon. Auch ist die Anspielung, die Gleichsetzung von kindlichem Geschlechtsverkehr mit einvernehmlichen homosexuellen Handlungen wahrhaft lächerlich. Solch ein engstirniger Leserbrief kommt einem ins „Gesicht-Spucken“ der LGBTQ+ Personen, die in der Vergangenheit und auch heute noch ein großes Ausmaß an Leid und Hass zu erleiden hatten bzw. haben, gleich. Si tacuisses, philosophus mansisses.

Jan Kikelj, Satteins