Wie der Wald zum Corona-Hotspot
wurde

Leserbriefe / 21.04.2021 • 18:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ich möchte hier den hetzerischen Journalismus gegen Menschen anprangern. Hier wird behauptet, dass sich das Virus wegen verbotener Familienfeste ausgebreitet hat. Das mag vielleicht schon sein. Aber dann wird im gleichen Atemzug geschrieben, dass eine Familie, bei der man sich einfach nicht erklären kann, wie das Virus dort hingekommen ist, auch infiziert ist. Hier wird eine ganze Region als Sündenbock dargestellt. Man kann in den Onlineforen verfolgen, wie schädlich so ein Journalismus ist. Es gibt teilweise wirklich sehr böse Beschimpfungen gegen alle „Wälder“. Hört endlich mit der Angstmache und Hetzerei auf und bringt die Zahlen der wirklich erkrankten Personen.

Marika Maier, Buch