Alle Lehrer?!

Leserbriefe / 27.08.2021 • 17:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
VN-Bericht vom 26. August 2021.
VN-Bericht vom 26. August 2021.

Zum VN-Bericht „Vor dem Schulgipfel geht es rund“, VN vom 26. 8. 2021:

Zum Artikel vom 26.8.21 möchte ich als Lehrperson Stellung nehmen. Ich habe mich impfen lassen, weil ich mich und die gefährdeten Menschen (alte und junge) um mich herum vor einem dramatischen Krankheitsverlauf schützen will. Keine „Obrigkeit“ hat mich dazu gezwungen. Meiner Meinung nach sind wir das unserem Klientel (Schüler*innen) schuldig, ich möchte keinen 4. Lockdown erleben müssen. Wenn Sie berichten, dass „die Lehrer“ auf die Barrikaden gehen, dann sind das nicht alle, sondern 200 von ca. 4000 (im Pflichtschulbereich). Sie haben ihre Gründe, genauso wie ich meine Gründe habe, mich impfen zu lassen. Befremdlich finde ich, dass einige Kolleginnen und Kollegen die Testung verweigern. Wie kommt eine Berufsgruppe dazu – und jetzt beschmutze ich mein eigenes Nest – so ein Statement abzugeben und das noch mit Unterstützung der Gewerkschaft? Natürlich, die Gewerkschaft sollte für alle ein offenes Ohr haben. Ich habe kein Problem, mich als geimpfte Person zu einem Gurgeltest unterziehen, ich drohe deswegen nicht mit Kündigung. Können sich so eine Vorgehensweise Angestellte im Gesundheitswesen oder im Tourismus leisten?

Renate Haslauer,
MS-Lehrerin, Lustenau

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.