Corona-Maßnahmen zerstören unsere

Leserbriefe / 02.01.2022 • 17:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Wirtschaft

Mit den 2G-Maßnahmen und den weiteren Verschärfungen wird vielen Menschen die Existenzgrundlage genommen. Die 2G-Regel hat kein anderes Ziel, als Menschen zur Impfung zu bringen und wird nur deshalb von der Politik forciert. Im Hinblick auf den Gesundheitsschutz wäre nämlich eine 3G-Regelung sinnhafter, da negativ getestete Personen kein Ansteckungsrisiko darstellen. Seit der Delta- und neu besonders seit der Omikron-Variante ist bekannt, dass die Impfung nicht vor Ansteckung und Weitergabe schützt. Ich zitiere hiermit SARS Virologe Klaus Stöhr: „Die Ausbreitung ist nicht zu stoppen, schwere Verläufe schon.“ Die Booster-Impfung schütze mehrheitlich vor einem schlimmen Verlauf, besonders bei den Altersgruppen, welche über 60 Jahre alt seien, so der Experte. Genesene und junge Menschen zeigen ein sehr geringes Risiko, schwer an Covid zu erkranken. Um unsere Wirtschaft und unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt zu retten, müssen wieder alle Menschen, welche nicht an Covid erkrankt sind (3G-Nachweis), die Möglichkeit erhalten, am Leben, in Schule/Studium/Arbeit und am Konsum teilhaben zu können.

Andreas Lunardon, Hard

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.