Achtalweg –

Leserbriefe / 16.01.2022 • 17:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
VN-Bericht vom 15. Jänner 2021.
VN-Bericht vom 15. Jänner 2021.

Problem oder Chance?

Ich schätze Umweltlandesrat Rauch für sein Engagement. Allerdings möchte ich zu bedenken geben, dass zwar der Mensch für seine Umwelt sorgen muss, jedoch die Umwelt auch für den Menschen da ist. Da sehe ich in der Realisierung eines durchgängigen Wander- und Radweges vom Bodensee bis in den hinteren Bregenzerwald eine Jahrhundertchance. Eine C02-freie Möglichkeit für viele Menschen, die Natur zu genießen. Ich anerkenne, dass in den letzten Jahren viel in die Schaffung und Erweiterung von Radwegen im Land investiert wurde. Sowohl für den Alltagsverkehr per Rad zum Arbeitsplatz als auch für Freizeitaktivitäten. Erholung in der Natur bei gleichzeitiger Bewegung bekommt einen immer höheren Stellenwert. Ja, die prognostizierten Kosten sind hoch. Vielleicht wäre das Projekt auch nur in Etappen zu machen. Aber ich glaube, es sind schon große Projekte im Land umgesetzt worden, die nicht so vielen Menschen zugutekommen. Ich habe im Büro eines meiner früheren Kunden in den USA einen Spruch gelesen, der mich in solchen Fällen erinnert: „If you are not part of the solution, you are part of the problem“ (Wenn du dich nicht an der Lösung beteiligst, hast du Anteil am Problem). In diesem Sinne bleibe ich in der Hoffnung einer Lösung, sprich Realisierung.

Albert A. Feldkircher, Egg

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.