Grundimmunisiert

Leserbriefe / 03.02.2022 • 17:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Seit Anfang der Corona-Impfungskampagne haben PolitikerInnen, ExpertInnen, RätInnen etc. unterschiedliche Wortkreationen medial gehypt. „Grundimmunisiert“ ist die Aktuellste. Aber was bedeutet „grundimmunisiert“ bei Corona konkret? Womit ist ein Grundimmunisierter Mensch besser dran als ein ungeimpfter Mensch? Wie hoch ist, statistisch bewiesen, dass ein grundimmunisierter Mensch weniger an Corona erkranken kann als ein ungeimpfter Mensch? Oder ist grundimmunisiert nur der Neusprech für „2x geimpft und trotzdem nicht mehr geschützt“ oder „noch nicht geboostert (3x geimpft)“ oder „geimpft Status des grünen Pass trotz 2x geimpft abgelaufen“? Zumal ja auch die Vollimmunisierung nicht das gehalten hat, was von PolitikerInnen, ExpertInnen, RätInnen etc. vollmundig versprochen wurde, könnte man stattessen ja auch neusprechen, als „vielleicht immunisiert“ oder „eventuell immunisiert“ oder „teilimmunisiert“ oder „ein bisschen immunisiert“ oder…

Manfred Neurauter, Ludesch