Tödliches Wochen­ende beim Skifahren

Leserbriefe / 07.02.2022 • 19:14 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Neun Menschen starben allein in Tirol und Vorarlberg. Über 100 Helfer waren im Einsatz, dazu waren viele Helikopterflüge nötig. Es ist schön im Neuschnee über Hänge zu gleiten, jedoch keinesfalls bei einer solchen Wettersituation. Es ist mir einfach unverständlich, dass bei einer solchen Lawinengefahr, wie sie derzeit herrscht, nur die Gefahrenstufe 3 verhängt wird. Sollte hier der Lawinenwarndienst nicht die Gefahrenstufe 4 herausgeben, sodass nur auf gesicherten Pisten gefahren werden darf und somit das freie Gelände mit dem unbefestigten Tiefschnee nicht zur Verfügung steht?

Hermann Schöch, Dornbirn