Der Klimaschutz

Leserbriefe / 17.02.2022 • 17:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

wird zur Posse

Wenn man liest, dass Virgin Galactic den Verkauf von Flügen ins All startet, ebenso die Milliardäre Amazon Gründer Jeff Bezos sowie Elon Musk das Gleiche im Sinn haben, dann muss einem die Zornesröte ins Gesicht steigen! Offensichtlich ist diesen Herren nicht klar, dass derartige Sinnlosigkeiten für wenige Minuten einen nicht wieder gut zu machendem Schaden an der ohnehin schon geschändeten Atmosphäre verursachen! Bei einem einzigen Flug wird für wenige Minuten so viel CO2 in die Erdatmosphäre, je Passagier, getragen, wie bei einem Transatlantik-Flug! Offensichtlich ist diesen hemmungslosen Herrschaften nicht klar, dass die Atmosphäre unser aller Eigentum und unwiederbringlicher Lebensraum ist. Es kann nicht angehen, dass einige Wenige diesen Wahnsinn betreiben zu unser aller Schaden. Es kann nicht angehen, dass Menschen, die nicht wissen, was Sie mit ihrem fragwürdig verdienten Geld noch machen können, unser höchstes Gut zerstören und den Klimaschutz mit Füßen treten“! Derartiger verbrecherischer Leichtsinn ist nicht mehr hinzunehmen und muss weltweit geächtet werden. Wir stehen, was das Klima angeht, längst unmittelbar vor dem Abgrund, während sich die Politiker seit Kyoto (11. Dez.1997) in immer abstruseren Absprachen ergötzen. Die Klimaschäden und der Umweltschutz sind weder umkehrbar noch verhandelbar!

Ing. Gerhard Miltner, Bregenz