Eine Ausbeuterei

Leserbriefe / 01.04.2022 • 21:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

sondergleichen

Was die Vlbg. Kraftwerke und die Illwerke mit dem neuen Strompreis vorhaben, ist eine Zumutung den Bürgern gegenüber. Die verantwortlichen Stromherren wissen genau, dass auf Grund der Situation (Gas und Öl werden teurer) sie viel mehr Strom verkaufen und trotzdem verlangen sie eine noch nie dagewesene Preiserhöhung. Dadurch erhöht sich der Strompreis für einen Hausbesitzer um 100 bis 150 Euro, für eine Wohnung in etwa 60 bis 80 Euro im Jahr. Damit verdienen die Stromerzeuger Hunderte Millionen mehr und der Staat kassiert zig Millionen mehr Umsatzsteuer. Und das in einer Zeit, wo viele Bürger und Kleinbetriebe um ihre Existenz kämpfen. Da wäre sicher ein Machtwort der Regierung nötig.

Markus Fuchs, Vandans

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.