ÖVP Wirtschaftsbund

Leserbriefe / 24.04.2022 • 17:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Als vor nicht allzu langer Zeit ein Strahlemann-Blender namens Kurz auftauchte, wagte bundesweit kein ÖVP-Grande mehr, ein selbstständiges Statement abzugeben. Die Nation staunte! Wie hat er das zustande gebracht? Was hat er ihnen versprochen? Irgendwie wurde man das Gefühl nicht los, dass er sagte: „Seid still, bedient euch, der Pöbel muss eh alles bezahlen!“ Ich weiß nicht, ob es so war, aber wenn man bedenkt, dass trotz Klimanotstand, Pflegenotstand etc. es einem abgehobenen Klientel mit Monatsgehältern, die nahezu an das Jahreseinkommen von Kleinrentnern heranreicht, möglich gemacht wird, ihre satten Gehälter durch Abzocke noch zu erhöhen, dann ist von Arbeit für das Gemeinwohl sicher keine Rede mehr. Sollten sich die in der Presse veröffentlichen Vorwürfe bestätigen, dann kann ich zu diesen scham- und charakterlosen Personen und Machenschaften nur sagen: „Pfui Teufel“!

Horst Waibel, Hard