Planungsfantasien

Leserbriefe / 22.11.2022 • 21:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zum Leserbrief „Bregenz am Bodensee“ von Dr. Rath-Kathrein, Innsbruck, VN vom 16. 11. 2022:

Sehr geehrte Frau Dr. Rath-Kathrein, als gebürtiger Innsbrucker kann ich Ihre Meinung in Sachen Bodenseeufer nur voll und ganz unterstreichen. Es ist, angezettelt von den ÖBB, geradezu ein „Affentheater“, was sich hier an Planungsfantasien abspielt. Bregenz, im Grunde eine Kleinstadt, verträgt weder oberirdisch und schon gar nicht unteririsch eine derartige Verbauung. Der gesamte Untergrund ist bodenmechanisch höchst sensibel, und alleine der Baustellenbetrieb würde die Stadt „wirtschaftlich“ umbringen, von den gigantischen Kosten erst gar nicht zu reden. Es würde zu weit führen, hier ins Detail zu gehen. Ich verweise zum x-ten Mal auf die Tunneltrasse des seinerzeitigen Bürgermeisters Fritz Mayer.

Ing. Gerhard Miltner, Bregenz

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.