Wo können wir uns begegnen

Leserbriefe / 04.01.2023 • 17:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Das neue Jahr hat begonnen. Viele Menschen finden Ruhe und Entspannung in der Natur. Bisher können auch Nicht-Skifahrer über Stock und Stein weite Strecken zurücklegen oder mit dem Fahrrad unterwegs sein. Auch höher gelegene Gegenden können noch durchwandert werden. Staunen über eine schöne Landschaft, einen Sonnenaufgang oder Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang erleben, oder sich einfach am Vogelgezwitscher oder an einem fließenden Gewässer erfreuen.

Auch das Eingebundensein in eine Gemeinschaft kann helfend und stärkend erlebt werden. Menschen, die nicht nur das eigene Wohl im Blick haben, stärken andere und machen Mut. Solidarisch leben auch mit Menschen, die am Rande unserer Gesellschaft leben, bringt mehr Wärme und Sinn in unser Dasein. So wollen wir uns auch im neuen Jahr bemühen, auch dort zu helfen, wo unsere Hilfe nicht unbedingt erwartet wird.

Hugo Mayer, Egg

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.