Erste illwerke-vkw-Wanderung in die Silvretta

Leserbriefe / 18.07.2023 • 19:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
VN/Steurer

Die von den illwerke vkw veranstaltete Energiewanderung „Obervermuntwerk II – Silvretta-Stausee“ wurde zu einem Erlebnis, das kaum noch zu überbieten ist. Das interessante Programm und die Besichtigungsmöglichkeit des Kraftwerks (Fahrt in den Stollen mit ergänzender Filmpräsentation samt Vortrag) veranschaulichten die Bedeutung einer regional gesicherten und noch dazu umweltfreundlichen Stromversorgung. Am meisten beeindruckt hat mich der Hinweis, dass Vorarlberg in der Lage wäre, das eigene Stromnetz im Falle eines Blackouts vom europäischen Stromnetz abzukoppeln, sodass die Versorgung im Lande innerhalb kürzester Zeit gesichert werden kann. Nicht weniger eindrücklich waren die Bilder von der Bauphase des Vermuntwerks, das die unglaublichen Leistungen der mit der Ausführung der Arbeiten betrauten Mitarbeiter nur erahnen ließen. Den Stromabnehmern ist sicherlich viel zu wenig bewusst, wie wichtig die Schaffung finanzieller Reserven für die Durchführung weiterer Bauvorhaben wie das Megaprojekt „Lünersee“ für das Unternehmen ist, sodass der ständig zunehmende Druck auf die Strompreise irgendwann fatale Auswirkungen, betreffend langfristige Sicherung der Stromversorgung, haben könnte. Ich kann eine Teilnahme an diesen Energiewanderungen nur empfehlen. Neben der Erweiterung des technischen Wissens beeindruckte mich die Kulisse der Vorarlberger Bergwelt und machte den 1. Erlebnistag zu etwas ganz Besonderem. Ein herzliches Dankeschön an das Unternehmen „illwerke vkw“.

Mag. Andrea Ender, Götzis