Ida Wipplinger – Hebamme aus Leidenschaft

05.10.2015 • 14:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

SEniorenhaus am see, hard. Bis Ende November ist im Seniorenhaus am See die zweite Ausstellung des Museums für Lebensgeschichten zu sehen. Die Ausstelung erzählt die Geschichte von Ida Wipplinger.

Als jüngste Hebamme Österreichs begann die damals 17-jährige Ida Schwendinger 1931 ihre Arbeit als Geburtshelferin. Sie gründete ihre eigenen Entbindungsheime in Dornbirn und Hard. Dort brachte sie mit modernsten Methoden über 4000 Kinder zur Welt. Die Ausstellung lädt ein, etwas über das außergewöhnliche Leben dieser Frau, die zudem sechsfache Mutter war, zu erfahren.

Im Museum für Lebensgeschichten werden verschiedenste Persönlichkeiten vorgestellt. Die Ausstellung kann bis zum 30. November in der Zeit von 8 bis 19 Uhr besichtigt werden. Eintritt frei.

Foto: Gemeindearchiv hard