Innere Stärke und psychische Widerstandskraft

Leserservice / 11.10.2015 • 19:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

19:30 arbeiterkammersaal, feldkirch. Für nicht wenige Menschen sind die Anforderungen des modernen Lebens eine Zumutung und Überforderung. Zeit- und Termindruck, hohes Tempo, schneller Wandel, viele Wahlmöglichkeiten und extreme Individualisierung münden nicht selten in Erschöpfung, in psychische und psychosomatische Krankheiten.

Von all diesen Problemen profitiert die Ratgeber-Industrie mit ihren zahlreichen Ratschlägen, Doch die meisten davon sind oberflächlich. Sie nützen nichts, wenn die psychischen Voraussetzungen nicht da sind für innere Stärke und psychische Widerstandskraft = Resilienz.

Die meisten dieser psychischen Voraussetzungen werden in der Kindheit grundgelegt und können nicht in einem Schnellkurs gelernt werden. Wichtig für innere Stärke ist die Entwicklung reifer Abwehrmechanismen.

Im Rahmen der Vortragsreihe „Wissen fürs Leben“ referiert heute Univ.-Prof. Dr. Wilfried Biebl zum Thema „Resilienz, innere Stärke“. Der Eintritt ist frei! Um Anmeldung wird unter Tel. 050 258-4026 gebeten. Moderation: Dr. Franz Josef Köb.
Foto: biebl