Ein Porträt von Gertrude Stein

16.10.2015 • 11:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das walktanztheater präsentiert ein zu vervollständigendes Porträt der denkenden Gertrude Stein.
              foto: walktanztheater.com

Das walktanztheater präsentiert ein zu vervollständigendes Porträt der denkenden Gertrude Stein.

foto: walktanztheater.com

„Look at me now and here I am“, eine künstlerische Annäherung.


20:00 altes hallenbad,
feldkirch.
Die ameri-
kanische Schriftstellerin Gertrude Stein lebte von 1874 bis 1946 in Paris. Sie entwickelte in ihrem Schreiben einen hermetischen, musikalisch-repetitiven Stil und wurde mit ihren formal radikalen Texten zu einer zentralen Figur der literarischen Moderne. Als Kunstsammlerin initiierte sie in ihrer Pariser Wohnung wöchentlich stattfindende Salons. Zu ihren regelmäßigen Gästen zählten Pablo Picasso, Ernest Hemingway, F. Scott Fitzgerald, Henri Matisse und viele andere Vertreter der künstlerischen Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts. Mit Picasso verband sie darüber hinaus eine langjährige Freundschaft. Aus dieser Freundschaft heraus entstanden gegenseitige Porträts – ein

Gemälde und drei Texte. Für „Look at me now and here I am“ laden eine Schauspielerin, ein
Tänzer und ein Musiker ebenfalls zum Porträtieren, zum Zeichnen oder Schreiben, ein und nähern sich dabei dem unorthodoxen Arbeiten/Denken/Sein von Gertrude Stein. Weitere Vorstellungen: 20., 21., 22., 23. und 24. Oktober, 20 Uhr. VVK: V-Ticket, karten@feldkirch.at