Die Welt im Übergang

18.10.2015 • 16:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

20:00 orf-funkhaus, dornbirn. Im Fokus des heutigen Abends steht „Die Welt im Übergang“.

Mit der Dynamik der globalen, politischen, kulturellen und wissenschaftlichen Entwicklung werden die Zeiträume, für die Zukunftsprognosen erstellt werden können, immer kürzer. Zwischen pessimistischen und optimistischen Zukunftsbildern steht der verunsicherte Mensch der Gegenwart, der nach seiner eigenen Ethik handeln muss. Dr. Geseko von Lüpke versucht in seinem Vortrag eine Annäherung zu unserer Welt im Übergang. Er ist Politologe und Ethnologe, arbeitet als Journalist und ist Autor zahlreicher Bücher mit den Schwerpunkten Kultur, Naturwissenschaft, öko-
logische Ethik und Spiritualität. Der Eintritt ist frei. Eine Kooperation mit „Projekte der Hoffnung“. Foto: lüpke