Faszination des Kletterns in Fels und Eis

09.11.2015 • 15:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Thomas Huber berichtet in seinem Vortrag „Sehnsucht Torre“ vom wilden Berg Cerro Torre in Chile. foto: alpin am bach/Huber
Thomas Huber berichtet in seinem Vortrag „Sehnsucht Torre“ vom wilden Berg Cerro Torre in Chile. foto: alpin am bach/Huber

Weltbekannte Alpinisten berichten bei den „Alpin Am-Bach“-Vorträgen.

20:00 kulturbühne ambach, götzis. Der bekannte Vorarlberger Extremkletterer Beat Kammerlander lädt aus-
gewählte Kollegen nach Götzis ein, wo sie in der Kulturbühne AmBach über ihre alpinen Abenteuer berichten. In spannenden Multimedia-Vorträgen wird dem Publikum die Faszination des Kletterns in Fels und Eis nähergebracht.

Den Beginn macht heute einer der „Huberbuam“: Thomas Huber und der Cerro Torre in Chile – ein wilder Berg, der das Verlangen vieler Bergsteiger in sich trägt. Thomas und Alexander Huber sind ein außergewöhnliches Gespann. Für sich genommen zählt der eine wie der andere zu den besten Bergsteigern der Welt, als Marke „Huberbuam“ zusammen bilden sie eine der stärksten Seilschaften unserer Zeit. Die Gemeinsamkeiten liegen auf der Hand. Als Brüder sind sie durch die Familie verbunden, dazu durch die vielen Erlebnisse, die sie über die gemeinsamen Jahre gesammelt haben.

Weitere Termine: 3. De-zember: Ines Papert „neuland“. 18. Februar
2016: Robert Bösch „Extremfotografie“, 15. März
2016: Stefan Glowacz „Aufbruch ins Abenteuer“. Infos und Karten unter www.musikladen.at, Musikladen Götzis, V-Ticket und Alpin Loacker Götzis, Tel. 05523 55392.