Großes Benefizkonzert für „Gitti“

29.07.2016 • 09:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Der Verein „fescht healfa“ stellt was Tolles auf die Beine.


10:00 festgelände, hittisau.
Bernhard „Gitti“ Smrekar erlitt im Mai 2015 bei einem Autounfall eine Gehirnblutung. Danach folgten zwei Operationen in Innsbruck und Wachkoma in Feldkirch und Rankweil. Im Dezember 2015 reagiert „Gitti“ endlich. Er macht große Fortschritte, kommt in den Rollstuhl und kann mit Unterstützung selber essen. Der Verein „fescht healfa“
veranstaltet am Samstag und Sonntag ein Benefizprogramm für Bernhard Smrekar mit Topbands wie dem Brass Club, Roadwork und
Triple H (Samstag, ab 18 Uhr). Mit einem Weißwurst-Frühschoppen und Familienprogramm (Kinderschminken, Steine schleifen, Kletterturm, Trial
und Motocross) startet der Tag bereits um 10 Uhr. Um 13 Uhr findet zudem eine Seilziehmeis-terschaft statt.

Am Sonntag findet um 8.45 Uhr ein Gottesdienst in der Pfarrkirche Hittisau statt, anschl. folgt ein Festumzug zum Festzelt und dann der Frühschoppen mit den Känzele Buobo und den Burlis.

Mit dem Erlös dieser großen Benefizveranstaltung möchte man die Therapie für Bernhard und seinen Aufenthalt in der Fachklinik Enzensberg finanzieren.

Nähere Infos auf Facebook unter „feschthealfa“.

Auch der Brassclub unterstützt mit seinem Auftritt die Genesung von Bernhard Smrekar. foto: brassclub/privat
Auch der Brassclub unterstützt mit seinem Auftritt die Genesung von Bernhard Smrekar. foto: brassclub/privat