Bregenzer Gebhardswoche

26.08.2016 • 08:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

10:00 burghof gebhardsberg, bregenz. Die Gebhardswoche findet alljährlich um den Todestag des hl. Gebhard am 27. August statt. Gebhard setzte sich vor allem für die Armen ein und gilt bis heute als eifriger Reformer. Gemeinsam mit dem hl. Fidelis ist der hl. Gebhard der Schutzpatron der Diözese Feldkirch.

Vom 28. August bis 3. September dauert die traditionelle Gebhardswoche mit täglicher Eucharistiefeier um 9 Uhr in der Kapelle am Bregenzer Gebhardsberg.

Zum Auftakt zelebriert Bischof Benno Elbs am Samstag, 27. August um 10 Uhr im Burghof eine Festmesse.Zum Abendsegen am 1. September wird Bischof Benno Elbs ebenfalls auf den Gebhardsberg pilgern.

Und die Gebhardswoche 2016 kann mit noch einer Besonderheit aufwarten. Ist sie mit einer Kirchenführung am 1. September um 18 Uhr doch auch Teil des Sommerprojekts „KirchenRäume – Kirchen anders sehen“. Bei der Führung durch die Gebhardskapelle kann der heilige Gebhard als Schutzpatron und Kirchenbauer neu entdeckt werden. foto: pfarrbüro kath. kirche bregenz