Hebräische Lieder & Musik

Leserservice / 24.03.2017 • 10:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

17:00 propstei st. gerold. Hebräische Lieder und Instrumentalstücke von Salomone Rossi (1570–1630) stehen am Sonntag in der Propstei St. Gerold auf dem Programm.

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts steht der jüdische Komponist Salomone Rossi als Musiker und Mensch zwischen Synagoge und fürstlichem Hof, zwischen Diskriminierung und Anerkennung, zwischen Einschüchterung und mutigem Selbstbewusstsein. Es entsteht eine ganz besondere Musik: feierlich sakral, verspielt virtuos, schmerzlich irdisch. Ausführende: Das Vokalensemble Profeti della Quinta und das Ensemble Sed Formosa. Vor dem Konzert gibt es eine kurze Einführung mit Ausschnitten aus dem Dokumentarfilm „Hebreo – Die Suche nach Salomone Rossi“. Platzreservierungen unter Tel. 05550 2121.
foto: profeti della quinta