Spannendes Zuhören bei Neuwirths neuem Arrangement

09.05.2019 • 09:42 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Roland Neuwirth mit seiner neuen Musikerrunde – dem radio.string.quartet.neuwirth & r.s.q.
Roland Neuwirth mit seiner neuen Musikerrunde – dem radio.string.quartet.neuwirth & r.s.q.

Vorarlberg-Premiere für
Roland Neuwirth & das
radio.string.quartet im Freudenhaus in Lustenau.

20.30 Uhr, freudenhaus, lustenau Seit Ende 2016 sind die Neuwirth Extremschrammeln (Musik-)Geschichte, aber nach exakt 19 Monaten und vier Tagen hat Roland Neuwirth der Bühnenabstinenz eine Absage erteilt, um mit einem Streichquartett, dessen Arbeit er seit langem schätzt, neue Wege zu beschreiten: das radio.string.quartet hebt gemeinsam mit Neuwirth seine Klassiker sowie einige neue Kompositionen auf eine ganz andere, besondere Ebene. Im ersten Moment des Hörens mag das zuweilen irritieren, so als betrachte man die Werke im Vexierspiegel, doch dann werden die Arrangements schärfer und konturenreicher, wie unter einem Brennglas. Das macht das Zu- bzw. Neuhören ungemein spannend.

Die Geiger Bernie Mallinger und Igmar Jenner spielten lange Zeit bei den Extremschrammeln. Sie bilden mit den meisterhaften Damen Cynthia Liao und Sophie Abraham ein überaus virtuos groovendes Streichquartett.

Karten: www.musikladen.at, Dar Zäodl Lustenau, Tourismusbüros, Lindaupark Infotheke. Weitere Infos und Programmpunkte unter freudenhaus.or.at