Ein Fest zum doppelten Jubiläum

Leserservice / 17.05.2019 • 09:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Geburts- und Wohnhaus von Franz Michael Felder in Schoppernau, 1905.felder-archiv/bregenz
Geburts- und Wohnhaus von Franz Michael Felder in Schoppernau, 1905.felder-archiv/bregenz

Ein großes Fest zu
Ehren des bekanntesten Schoppernauers, Franz
Michael Felder.

13.45 Uhr, gemeindeamt, schoppernau Der Franz-Michael-Felder-Verein und das Franz-Michael-Felder-Archiv werden zusammen mit der Gemeinde Schoppernau das Gedenkjahr 2019 mit einem „Fest für Felder“ feiern. An diesem Samstag kurz nach dem 180. Geburtstag (13. Mai) und seinem 150. Todestag (26. April) soll in vielfältigster Form an den Schriftsteller und Volksaufklärer in seiner Heimatgemeinde erinnert und seine Aktualität erlebbar werden. Der bekannte Felder-Weg wird ebenso (erweitert und ergänzt ) neu eröffnet und vorgestellt wie das Felder-Museum. Dazu wird erstmals auch eine mit der Kulturabteilung des Landes entwickelte „Kulturtour“ zu Franz Michael Felder die Besucher(innen) aller Altersstufen mit Leben und Werk Felders bekannt machen. Musikalische Beiträge, Kurzlesungen, Führungen und zudem auch Theater werden das Werk Felders auf die verschiedenste Weise in die Gegenwart holen. Zum Höhepunkt wird am Abend Monika Helfer eine „Felder-Rede“ unter dem Titel „Der Aufrechte“ halten. Infos und Ablauf zum Festprogramm unter www.felderverein.at