Das „tanz ist“-Festival wird 25

Leserservice / 05.06.2019 • 16:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Jubiläum des „tanz ist“-Festivals wird mit Künstlern, die das Festival wesentlich mitgeprägt haben, gefeiert.
              
              liquid loft/chris haring

Das Jubiläum des „tanz ist“-Festivals wird mit Künstlern, die das Festival wesentlich mitgeprägt haben, gefeiert.

liquid loft/chris haring

Vom 6. bis 16. Juni findet das heurige „tanz ist“-
Festival im Dornbirner Spielboden statt.

20.30 Uhr, spielboden, dornbirn 1994 waren im Bregenzer Festspielhaus die ersten Performancenächte zu erleben, seit 1998 ist das Festival im Spielboden in Dornbirn zu Hause. Von Anbeginn bis heute hat die Veranstalter die Idee, projektorientiert zu arbeiten und aktuelle Entwicklungen aufzuspüren, durch ein Vierteljahrhundert Tanzgeschichte getragen. In diesem Zeitraum haben Künstler(innen) aus 43 Nationen das Festival geprägt und mitgestaltet. Im Juni und November feiert das „tanz ist“-Festival sein 25-jähriges Jubiläum mit einem Programm, welches die Wurzeln beleuchtet, und mit Projekten, die neu und zukunftsweisend sind. Im Jubiläumsjahr werden Einblicke in die Zukunft gewährt.

Allen voran ist das der österreichische Choreograf Chris Haring mit der von ihm gegründeten Künstlerformation Liquid Loft. Sie bereichert das „tanz ist“-Programm seit 20 Jahren. Mit einer eigens für Dornbirn erarbeiteten Produktion wird das Festival heute eröffnet: „Babylon (Slang)/Version Dornbirn“ – eine Produktion, die sich mit Sprachen und Kommunikation beschäftigt. Bespielt werden der gesamte Außenbereich sowie die Bühne des Spielbodens. Termine: 6. und 8. Juni, jeweils 20.30 Uhr. www.tanzist.at