Musikalischer Spaziergang: Wie können wir musikalisch fliegen?

06.06.2019 • 11:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wer will, lässt sich mit einem begleiteten Fußmarsch durch die Örflaschlucht auf den musikalischen Spaziergang einstimmen.pforte/klaus Christa
Wer will, lässt sich mit einem begleiteten Fußmarsch durch die Örflaschlucht auf den musikalischen Spaziergang einstimmen.pforte/klaus Christa

Unter dem Titel „Fliegen – Eine musikalische Meditation“ findet am Sonntag der zweite musikalische Spaziergang in Götzis statt.

15.30 Uhr bzw. 17 Uhr, schwimmbad/wallfahrtskirche St. anna, Arbogast, götzis Die musikalischen Meditationen gehören schon seit mehreren Jahren zu den Highlights der musikalischen Spaziergänge von Pforte in Arbogast. Das Jahresmotto der Pforte 2019: „Ich setzte den Fuß in die Luft und sie trug“ von Hilde Domin war für den künstlerischen Leiter der Kammermusik-Konzertreihe Klaus Christa, der entscheidende Anstoß, die musikalische Meditation im Rahmen des zweiten musikalischen Spaziergangs dieses Jahres dem Thema „Fliegen“ zu widmen. Mit dem Jazzvibraphonisten und Komponisten David Soyza steht ein spannender junger Vorarlberger Musiker im Mittelpunkt, dessen Komposition „Traumwege“ beim zweiten Abonnementkonzert der Pforte einen tiefen Eindruck hinterlassen hat. Mit ihm gemeinsam werden Elias Menzi am Hackbrett, Mathias Härtel am Kontrabass, Klaus Christa und drei seiner Student(inn)en mit der Viola musizieren.

Ablauf: 15.30 Uhr begleiteter Spaziergang mit Worten und Musik, bei jeder Witterung, Start beim Götzner Schwimmbad. 17 Uhr: Konzert in der Wallfahrtskirche St. Anna in Arbogast. 18.15 Uhr: gemütlicher musikalischer Ausklang mit Speis und Trank im Bildungshaus St. Arbogast. VVK: Feldkirch Tourismus, V-Ticket. Infos unter www.pforte.at