Abwechslungsreiches Programm bei Luaga und Losna

10.06.2019 • 14:42 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Luaga und Losna startet mit einem Schauspiel mit Zirkuselementen zum Thema Selbstbestimmung und Emanzipa-tion.TÖCHTER DER KUNST
Luaga und Losna startet mit einem Schauspiel mit Zirkuselementen zum Thema Selbstbestimmung und Emanzipa-tion.TÖCHTER DER KUNST

Das internationale
Theaterfestival findet
bis 15. Juni zum 31. Mal
in Nenzing statt.

17 Uhr, ramschwagsaal, nenzing Eröffnet wird das diesjährige Festival heute mit der Theaterproduktion „Verdrehte Welt Wunderland“ von Töchter der Kunst aus Österreich. Ein Schauspiel mit Zirkuselementen zum Thema Selbstbestimmung und Emanzipation. Um 20 Uhr startet der erste Autor(inn)en-Theater-Dialog. Weiter geht es in dieser Woche zweimal täglich mit einem abwechslungsreichen Theaterprogramm mit Autorenlesungen und Diskussionen. Besonders interessant für das erwachsene Publikum ist der Donnerstagabend. Um 20 Uhr zeigt die Volksbühne am Kaulenberg aus Halle in der Artenne Nenzing „Dein Kaiser – Eine totalitäre Theatererfahrung“. Das Publikum wird dabei selbst zum Zuschauer, zum Opfer und zum Schuldigen. Dabei ist natürlich alles nur ein Spiel, wie im wirklichen Leben. Abgeschlossen wird das Festival am Samstag, 15. Juni um 17 Uhr mit dem Stück „Gute Reise“ von Theater Grüne Soße aus Deutschland für alle ab acht Jahren. Ein mitreißendes und außergewöhnliches Abenteuer, in dem die Gefahren nur durch einen großen Traum überwunden werden können. Im Rahmen der „Dramatiker_InnenBörse“ lesen Autor(inn)en aus Österreich, Deutschland und der Schweiz aus ihren neuen Theaterstücken.

Alle Informationen unter www.luagalosna.at/nenzing-2019