Die Wiener Symphoniker sind wieder in Bregenz angekommen

Leserservice / 11.07.2019 • 10:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Spitzenorchester präsentiert sich mit seinen Ensembles im öffentlichen Raum.vN/Steurer
Das Spitzenorchester präsentiert sich mit seinen Ensembles im öffentlichen Raum.vN/Steurer

Die Wiener Symphoniker sind hautnah und bei
freiem Eintritt zu erleben.

AB 15 Uhr, Kunsthaus bregenz + Kornmarktplatz bregenz Seit Gründung des Festivals 1946, also seit mehr als 70 Jahren, verbringen die Wiener Symphoniker jeden Sommer als „Orchestra in Residence“ bei den Bregenzer Festspielen. Die Symphoniker leben und arbeiten dabei gut eineinhalb Monate in ihrer zweiten Heimat am Bodensee. Neben den Auftritten als Opernorchester bei den Aufführungen auf der Seebühne und der Oper im Festspielhaus gestalten die begeisterten Sommer-Vorarlberger traditionell drei Orchesterkonzerte mit den bedeutendsten Dirigenten und Solisten der klassischen Musik. Sie gehören diesen Sommer mit dem „Tag der Wiener Symphoniker“ am Sonntag, 14. Juli, ganz der Vorarlberger Landeshauptstadt. Mitglieder des Orchesters sind mit ihren Ensembles hautnah am Kornmarktplatz und im Kunsthaus Bregenz bei freiem Eintritt zu erleben. Beim Flanieren durch die Bregenzer Innenstadt kann man die Wiener Symphoniker in all ihren Facetten kennenlernen. Auch heuer werden Ensembles, Orchestermitglieder und befreundete Musiker der Wiener Symphoniker in der Bregenzer Innenstadt die lebendige Vielfalt des Orchesters präsentieren.

Ablauf: Kunsthaus Bregenz: Christoph Stradner am Solocello. Kornmarktplatz: 16 Uhr Begrüßung; 16.05 Uhr Johann Strauss Ensemble der Wiener Symphoniker; 16.45 Uhr Wiener Diwan und Salah Ammo / Peter Gabis; 17.30 Vienna Symphony Jazz Project; 18.15 Uhr Allegra & Band; 18.45 Uhr Symphonikerblås; Intermezzi: Hornisten der Wiener Symphoniker. Moderiert wird der Nachmittag von Lilian Genn.