Uraufführung „Nuclear Power“

Leserservice / 21.03.2013 • 12:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Musikverein Fluh präsentiert „Musik gegen Atomkraft“ beim Josefikonzert am Samstag. foto: mv Fluh
Der Musikverein Fluh präsentiert „Musik gegen Atomkraft“ beim Josefikonzert am Samstag. foto: mv Fluh

Josefikonzert des MV Fluh mit Musik gegen Atomkraft.


20:00 festspielhaus, bregenz.
Der Musikverein Fluh kann heuer beim Josefikonzert mit einer hochinteressanten Uraufführung aufwarten. Der bekannte Komponist Otto M. Schwarz hat die Gefahren der Atomkraft in die Sprache der Musik übersetzt. Seine Komposition „Nuclear Power“ wird am Samstag uraufgeführt. Disaster, Dramatik und Sirenengeheul wurden genauso als musikalische Stilelemente eingesetzt wie ruhig drehende Windräder, die schließlich für eine hoffnungsvolle Vision einer zukünftig ökologischen Energieversorgung stehen.

Das Konzert mit dem Themenschwerpunkt „Energie und Umwelt“ steht unter der Leitung von Militärkapellmeister Wolfram Öller.

Mit weiteren Stücken wie „Rainbow Warrior“ oder „We are the World“ von Michael Jackson stehen zusätzliche Umweltthemen auf dem Programm. Weitere Infos unter www.musikverein.fluh.at