Die Billigware Tiere

Leserservice / 25.03.2013 • 17:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

20:30 Spielboden, dornbirn. Die Dokumentation „Ware Tier. Keine leichte Kost“ von Christian Rohde (D 2006, 135 Min.) gewährt schonungslose Einblicke in die Untiefen der Massentierzuchtindustrie und deckt, losgelöst von Werbebotschaften, die tatsächliche Herkunft unserer Lebensmittel auf. Tiere sind in der Massentierzuchtindustrie Produktionseinheiten – ohne Seele, ohne Recht auf ein Leben – Hauptsache billig. Der Filmabend soll das Bewusstsein für eine gute, gerechte Ernährung schärfen und stärken und den Konsumenten darin bestärken, sich in einer globalen Welt das Regionale wieder zu eigen zu machen.
Foto: veranstalter