Abend ohne Pathos

Leserservice / 27.03.2013 • 17:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

20:00 TIK, Dornbirn. Letzte Aufführung des Ein-Personen-Stücks „Man sollte dagegen sein“ von Wolfdietrich Schnurre (1920–1989) mit Robert Kahr. „Das Begräbnis“ war der erste Text, der beim Gründungstreffen der Gruppe 47 im September 1947 gelesen wurde. Er thematisiert das Begräbnis Gottes, der für alle daran Beteiligten vollkommen neutral bzw. negativ ist. „Der Ausmarsch“ bringt die Schilderung von einem Kinder­batallion an die Front. Die Soldaten sind erst vier, tragen neben den Gewehren ihre Teddybären und werden als Teil der Kriegsmaschinerie einfach singend an die Front geschickt. Karten: www.wagabunt.at, Tel. 0664 9730316.
Foto: wagabunt