Ein Barockorchester auf Erfolgskurs

Leserservice / 07.08.2013 • 15:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Musiker des Barockorchesters „Concerto Stella Matutina“ präsentieren ihr exklusives Programm „Alte Musik meets Jazz“ mit Rolf Lislevand im kleinen Rahmen im Vereinshaus Göfis. foto: concerto stella matutina
Die Musiker des Barockorchesters „Concerto Stella Matutina“ präsentieren ihr exklusives Programm „Alte Musik meets Jazz“ mit Rolf Lislevand im kleinen Rahmen im Vereinshaus Göfis. foto: concerto stella matutina

Concerto Stella
Matutina: Sommer-Special im Vereinshaus Göfis.

20:00 vereinshaus, göfis.
Zwischen 9. und 13. August ist das Concerto Stella Matutina gleich bei zwei großen Festspielen eingeladen – bei den Sommerkonzerten in Brixen sowie beim Rheingaufestival, dem größten Musik-festival Deutschlands. Vorab aber präsentieren die engagierten Musiker heute ihr Programm „Alte Musik meets Jazz“ mit Rolf Lislevand in Göfis.

Gemeinsam mit dem norwegischen Lautenisten Rolf Lislevand präsentiert das erfolgreiche Ensem-
ble eine spannende Symbiose zwischen Alter Musik und Jazz. Der Lautenist Rolf Lislevand wird gemeinsam mit dem legendären Jazzbassisten Björn Kjellemyr anreisen, der unter anderem schon mit Joe Henderson, Chet Baker, Art Farmer oder auch Mike Stern auf der Bühne stand. Mit dabei auch die Vorarlberger Jazzgrößen Herbert Walser-Breuss (Trompete, Horn) und Stefan Konzett (Posaune). Vorarlbergs einziges Barockorchester ist weiter auf Erfolgskurs. Am 11. August wird bei den Sommerkonzerten in Brixen die nächste Live-CD eingespielt. Das Konzert „Josephs neuer Kaiserthron“ mit Musik von Philipp Heinrich Erle-bach sowie Johann Sebastian Bach wird unter der Leitung von Alfredo Bernardini zusätzlich direkt in Ö1 übertragen.

Vorverkauf: Ländleticket (Raiffeisenbanken und Sparkassen) sowie Gemeindeamt Göfis.