Symphonieorchester würdigt Lutoslawski

Leserservice / 11.08.2013 • 15:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Symphonieorchester würdigt Lutoslawski

19:30 Festspielhaus, bregenz. Nachdem die Bregenzer Festspiele in den vergangenen Jahren mit Komponisten wie Szymanowski, Weinberg und nun Tchaikowsky schon fast zum in-
offiziellen Festival für polnische Musik geworden sind, feiert das erste Konzert des Symphonieorchesters Vorarl-
berg im Sommer 2013 am 12. August den hundertsten Geburtstag eines ebenfalls sehr bedeutenden polnischen Komponisten: Witold Lutoslawski (1913–1994). Seine Werke gehören zu den lyrischsten und schönsten Kompositio­nen des 20. Jahrhunderts, er selbst gilt als der vielleicht eigenständigste musikalische Avantgardist dieser Zeit. Weiters gelangen an diesem Abend Werke von Mieczyslaw Weinberg zur Aufführung. Dirigent ist Gérard Korsten.

In der nächsten Sonntag (18. August) stattfindenden Orchester-
matinee des Symphonie-
orchesters Vorarlberg
– ebenfalls unter Leitung von Gérard
Korsten – liegt der Focus dann auf Werken von Mieczyslaw Weinberg.

Karten sind bei den Festspielen erhältlich: Tel. 05574 407-6, www.bregenzerfestspiele.com.

Foto: adolf bereuter