Erdige Musik von Dánjal

Leserservice / 03.10.2013 • 12:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Erdige Musik von Dánjal

17:00 gemeindehaus, nüziders. Wild und melodisch sind seine Kompositionen wie die Landschaft der Färöer Inseln, wo Dánjal á Neystabø aufwuchs. Ähnlich wie die Wetterkapriolen auf den Inseln verwandelt sich seine Musik innerhalb von Sekunden von einem aufbrausenden Sturm in ein leises Flüstern.

Seine Musik ist eine ultimativ lebendige Mischung aus Folk, Cabaret, Blues, Tango, nimmt osteuropäische Einflüsse auf und stolpert von beschwingten Balkantakten in schleppenden Blues. VVK: Ländleticket (Raiffeisenbanken, Sparkassen).
foto: kult pur

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.