Stella Matutina ganz romantisch

Leserservice / 17.10.2013 • 14:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das 3. Abo-Konzert des Ensembles Concerto Stella Matutina steht ganz im Zeichen der Romantik. FOTO: csm

Das 3. Abo-Konzert des Ensembles Concerto Stella Matutina steht ganz im Zeichen der Romantik. FOTO: csm

Stella Matutina Romantica heute in der Kulturbühne AMBACH.

20:00 kulturbühne ambach, götzis. Nach dem erfolgreichen Sommer mit viel umjubelten Konzerten bei internationalen Festivals wagt sich das Concerto Stella Matutina in seinem nächsten Abo-Konzert an die Grenzen seines Repertoirs Richtung Romantik. Selten gehörte Musik von Beethoven und Weber, international gefragte Solisten, Chor und Sprecher erwartet das Publikum heute in Götzis.

Beethovens einzige große Ballettmusik „Die Geschöpfe des Prometheus“ erklingt in einer gekürzten und mit rezitierten Zwischentexten versehenen Fassung von Johann Gabriel Seidl, dem Textdichter der alten österreichischen Kaiserhymne. Sprecher ist der Schauspieler Florian Reichert, freischaffender Bühnenkünstler und ehemaliger Leiter der von Clown Dimitri gegründeten Scuola Teatro Dimitri. Als Solisten sind Petra Somlai (Hammerklavier) und Lyndon Watts (Fagott) geladen. Den Chorpart übernimmt der Kammerchor Feldkirch unter der Leitung von Benjamin Lack. VVK: www.v-ticket.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.