Arpeggione-Abschlusskonzerte

Leserservice / 18.10.2013 • 10:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Unter der Leitung von Robert Bokor finden die beiden letzten Arpeggione-Konzerte dieses Jahres statt. Als Solist tritt der junge David Khriklui am Klavier auf. foto: arpeggione

Unter der Leitung von Robert Bokor finden die beiden letzten Arpeggione-Konzerte dieses Jahres statt. Als Solist tritt der junge David Khriklui am Klavier auf. foto: arpeggione

Arpeggione: „C-Dur“ in Hohenems und Lustenau.


20:00 palast hohenems.
Die letzten beiden Konzerte dieses Jahres des Kammerorchesters Arpeggione stehen unter dem Motto „C-Dur“ und bringen einen außergewöhnlichen, jungen Künstler nach Vorarlberg.

Der 12-jährige David Khriklui aus Georgien fungiert als Klaviersolist. Schon als Dreijähriger hatte er bereits eine besondere Beziehung zur Musik. Er konnte klassische Musik stundenlang hören und merkte sich die Reihenfolge, reagierte auf den Musikcharakter. Mit acht Jahren begann er Klavier zu studieren. Beim internationalen Klavierwettbewerb für junge Musiker im niederländischen Enschede konnte er 2012 den ersten Preis erringen. Auf dem Programm stehen Werke von Ludwig van Beethoven und Carl Maria von Weber. Geleitet wird der Abend von Arpeggione-Chefdirigent Robert Bokor.

Das zweite Konzert startet um 20 Uhr im Lustenauer Reichshofsaal. VVK: Raiffeisenbanken, Sparkassen, Volksbanken.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.