Beklemmendes Schauspiel im TaK

Leserservice / 22.10.2013 • 15:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das aufwühlende und beklemmende Stück „F. Zawrel – erbbiologisch und sozialminderwertig“ ist heute im Theater am Kirchplatz zu sehen. Ein Stück erlebbare Geschichte, die bis in die Gegenwart reicht. foto: tak
Das aufwühlende und beklemmende Stück „F. Zawrel – erbbiologisch und sozialminderwertig“ ist heute im Theater am Kirchplatz zu sehen. Ein Stück erlebbare Geschichte, die bis in die Gegenwart reicht. foto: tak

Figurentheater des Schuberttheater Wien gastiert im Theater am Kirchplatz.

20:09 theater am kirchplatz, schaan. Das Figurentheaterstück „F. Zawrel – erbbiologisch und sozial minderwertig“ wird heute von Nikolaus Habjan unter der Regie Simon Meusburgers in Schaan aufgeführt. Grundlage des Stücks ist die Lebensgeschichte des Friedrich Zawrel. Als Kind kam er in den
1930-er Jahren in Wien in staatliche Pflegeheime, wo er jahrelang zu „medizinischen“ Versuchen missbraucht wurde.

Jahre später trifft F. Zawrel vor Gericht erneut auf seinen einstigen Peiniger. Dieser leidet unter angeblicher Demenz und kann sich an nichts mehr erinnern. Zawrel hingegen verarbeitet seine Erlebnisse bis heute. Seine Biografie ist Stoff für Filme, Vorträge und Bücher. Das Schuberttheater Wien hat sich des zeithistorischen Stoffs in Form eines Figurentheaters angenommen. Unter der Regie des Bregenzers Simon Meusburger erzählt Figurenspieler Nikolaus Habjan die berührende Lebensgeschichte mit „Klappmaulpuppen“ nach. Die Produktion erhielt 2012 den renommierten Nestroypreis in der Kategorie beste Off-Produktion.

Infos und Karten unter Tel. 00423 237 2569, vorverkauf@tak.li, www.tak.li

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.